2x täglich: XIFAXAN® 550 mg

Die empfohlene Dosis beträgt 550 mg 2x täglich.
Der klinische Nutzen wurde in einer kontrollierten Studie nachgewiesen, in der die Probanden über einen Zeitraum von 6 Monaten behandelt wurden. Bei einer Behandlung über 6 Monate hinaus sollte der Nutzen gegenüber den Risiken individuell abgewogen werden, unter Berücksichtigung der Risiken, die im Rahmen einer progredienten hepatischen Dysfunktion auftreten können. XIFAXAN® 550 mg Filmtabletten können mit oder ohne Nahrung eingenommen werden. Die Tabletten sind mit einem Glas Wasser einzunehmen.1

Ältere Personen
Es ist keine Anpassung der Dosis erforderlich, da die Daten zur Sicherheit und Wirksamkeit von XIFAXAN® 550 mg Filmtabletten keine Unterschiede bei älteren und jüngeren Patienten zeigten.1

Leberfunktionsstörung
Bei Patienten mit schwerer Leberfunktionsstörung (Child-Pugh C) sowie bei Patienten mit einem MELD (Model for End-Stage Liver Disease) Score > 25 ist Vorsicht bei der Anwendung geboten, da die systematische Rifaximin-α-Exposition erhöht ist. Die erhöhte systemische Rifaximin-α-Exposition bei Probanden mit Leberfunktionsstörung sollte vor dem Hintergrund der lokalen gastrointestinalen Wirkung von Rifaximin-α und seiner geringen systemischen Bioverfügbarkeit sowie der für Rifaximin-α verfügbaren Daten zur Unbedenklichkeit bei Probanden mit Zirrhose interpretiert werden. Es wird keine Anpassung der Dosis empfohlen, da Rifaximin-α lokal wirkt.1

Nierenfunktionsstörung
Auch wenn eine Änderung der Dosierung nicht vorgesehen ist, ist bei Patienten mit Nierenfunktionsstörungen Vorsicht bei der Anwendung geboten.1

1. XIFAXAN® 550 mg Fachinformation.